Lernen nach persönlichem Förderprogramm

Lernen nach persönlichem Förderprogramm

Im Kleingruppen-Setting werden die Lernenden während einem halben Tag in der Woche individuell begleitet. Auf Grundlage eines persönlichen Förderprogramms werden sie dabei unterstützt, ihre Wissenslücken zu schliessen und geeignete Lernstrategien zu entwickeln, die ihnen helfen, den Schulstoff zu meistern. Der Förderunterricht scheint seine Wirkung nicht zu verfehlen: Alle Lernenden, die ihn bislang absolviert haben, konnten ihr schulisches Qualifikationsverfahren erfolgreich abschliessen.

Schulische Vorbereitung auf eine berufliche Grundbildung

Der Vorbereitungsunterricht beginnt mit einer Standortbestimmung in den Fächern Deutsch und Mathematik. Je nach Kompetenzprofil und Wunschberuf wird ermittelt, welche individuellen Lernziele verfolgt werden sollen. Im Kleingruppen werden die Lernenden während einem halben Tag pro Woche individuell begleitet. Der Vorbereitungsunterricht fokussiert auf die Kulturtechniken Sprache und Rechnen. Er ist besonders dann angezeigt, wenn die schulischen Anforderungen einer anvisierten EBA- oder EFZ-Lehre ein Thema sind.

Filme: «Wege der beruflichen Integration»

In der Berufsschule Scala werden Lernende, die eine IV-unterstützte Berufsausbildung auf Stufe eidg. Berufsattest oder eidg. Fähigkeitszeugnis absolvieren, gezielt gefördert. Sehen Sie, wie die Vorbereitungs- und Förderkurse Betroffene beim Erreichen ihrer Ziele geholfen haben.
Meine EBA Detailhandel im 1. Arbeitsmarkt

Meine EBA Detailhandel im 1. Arbeitsmarkt

Michaela Maurer: «Der Förderunterricht hat mich ans Ziel gebracht!»
Meine EBA Betriebsunterhalt

Meine EBA Betriebsunterhalt

Sacha Rennhard: «Ich habe immer an mich geglaubt!»
 



Mühlemattstrasse 44| 5000 Aarau | Tel. 062 765 74 50 | | Datenschutz